• 3D-Warehouse

einsteinConcept übernimmt Distribution für SketchUp Pro

Neustadt an der Weinstraße, 8. Dezember 2016: Seit Anfang 2016 ist das Softwareunternehmen einsteinConcept UG Distributor für SketchUp Pro in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz). Der amerikanische Hersteller Trimble® (www.trimble.com) holte einsteinConcept mit ins Boot, um in der deutschsprachigen Region schneller agieren zu können. SketchUp Pro ist eine seit 15 Jahren weltweit eingesetzte 3D-Visualisierungs-Software. Zur Zielgruppe gehören Designer, Architekten, Planer und Konstrukteure. So vielseitig SketchUp Pro ist, so individuell sind auch die Anforderungen der Anwender. Aus diesem Grund verfügt einsteinConcept über ein Händlernetzwerk, das verschiedene Branchen bedienen kann. So findet hier ein Schreiner genauso einen direkten Ansprechpartner wie ein Leuchten-Hersteller. 

SketchUp Pro weiter auf Wachstumskurs am deutschen Markt

Solveig Heimlich, Channel Managerin bei einsteinConcept, sieht eine steigende Nachfrage nach 3D-Design-Software. Mittlerweile sind 3D-Modelle kaum noch wegzudenken, wenn es darum geht, Kunden mit realistischen Darstellungen zu überzeugen. Das betrifft die Immobilienbranche genauso wie das Produktdesign. Aufgrund interner Marktrecherchen erwartet einsteinConcept in den kommenden Jahren ein Marktwachstum von 20 % für SketchUp Pro im deutschsprachigen Raum.

Als einen beispielhaften Neukunden führt Solveig Heimlich einen Saunahersteller an. Bevor dieser SketchUp Pro kannte, zeichnete er seine Sauna-Modelle von Hand – inklusive aller Änderungen. Heute ist er ein zufriedener SketchUp Pro Anwender. Er kann jetzt für seine Kunden die Sauna im 3D-Modell räumlich erlebbar machen. Das überzeugt mehr als jede 2D-Zeichnung auf Papier. Außerdem spart er jetzt viel Zeit beim Zeichnen und die kann er in die Verwirklichung neuer Ideen stecken.

einsteinConcept – Support, Training und Entwicklung

Bei einsteinConcept stehen das Training und die vertriebliche Unterstützung der SketchUp Händler im Vordergrund. Der jährliche Händlertag Ende Oktober 2016 in Mannheim kam gut an: „Wir erhielten durchweg ein erfreuliches Feedback von unseren SketchUp Pro Händlern“, berichtet Solveig Heimlich. „Viele kennen das Programm von Anfang an und sie begeistern sich auch nach 15 Jahren noch für SketchUp Pro. Auch die neue Organisationsform mit einsteinConcept als Distributor wurde gut angenommen.“

einsteinConcept verkauft nicht direkt an Endkunden, bietet aber Support und Schulungen an. Bei Webinaren gibt es beispielsweise Tipps und Tricks von einsteinConcept Mitarbeitern für den Arbeitsalltag. Die Webinare finden großen Zuspruch unter den SketchUp Pro Anhängern.

Einen Schwerpunkt legt einsteinConcept auf die Zusammenarbeit mit Schulen und Hochschulen. Gerade junge Leute sind sehr interessiert an dieser Software. SketchUp Pro ist ihr Favorit bei den 3D-Programmen wegen seiner intuitiven Bedienung, vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und dem günstigen Preis. Ein großer Pluspunkt sind auch die Schnittstellen zu verschiedenen CAD-Programmen – denn der BIM-Prozess beginnt schon in der Ausbildung. 

einsteinConcept ist erstmals auch bei der BAU 2017 vertreten. Das Team steht als Ansprechpartner für SketchUp Pro am Messestand von Trimble in Halle C3, Stand 310 zur Verfügung.

3.289 Zeichen inkl. Leerzeichen

Hintergrund: Was ist SketchUp Pro?

SketchUp Pro ist eine 3D-Software zum Visualisieren und Modellieren. Vor 15 Jahren war die Idee hinter SketchUp, ein einfach zu nutzendes 3D-Werkzeug für Designer zu entwickeln. Sie sollten damit genauso frei zeichnen können wie mit Papier und Bleistift. Heute ist diese Vision Wirklichkeit. Jährlich laden mehr als 30 Millionen Menschen weltweit dieses Programm herunter (Quelle: Trimble, 2016).  Weitere Produktinformationen finden Sie unter sketchup.einsteinconcept.de